Mieterservice

 

Schönheitsreparaturen

Schönheitsreparaturen sind u.a. Maler- und Tapezierarbeiten, die die Abnutzung der Wohnung während der Mietzeit (vertragsgemäßer Gebrauch) beseitigen. Hierzu zählen:

  • Tapezieren und / oder Anstreichen der Wände und Decken in hellen neutralen Farben
  • Lackieren von Heizkörpern und Heizungsrohren
  • Lackieren der Fensterrahmen bei Holzfenstern und der Türen innerhalb der Wohnung, einschl. der Wohnungseingangstür von innen

Schönheitsreparaturen sind bereits während des Mietverhältnisses auszuführen. Sie müssen grundsätzlich auch zum Vertragsende durchgeführt werden.

 

Schadensmeldungen

Bei Schäden in Ihrer Wohnung wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihren Hauswart. Um sicherzustellen, dass Sie in Notfällen auch außerhalb der Arbeitszeiten schnelle und kompetende Hilfe erhalten, berücksichtigen Sie bitte unsere Aushänge im Hausflur.

Bauliche Veränderungen

Bauliche Änderungen müssen generell vom Vermieter genehmigt werden. Hierzu gehören u.a.

  • Grundrissveränderungen (z.B. Herausreißen oder Neueinbau nichttragender Wände)
  • Erneuerung oder Einbau von Einbauküchen
  • Fliesen von Bädern, Küchen oder sonstigen Räumen
  • Verlegen von Laminat oder Parkett
  • Verlegen oder Veränderungen an der Heizung

Haustierhaltung

Das Halten von Haustieren ist im Mietvertrag geregelt. Kleintiere, die in einem Käfig leben (z.B. Zwergkaninchen, Meerschweinchen, Kanarienvögel, Zierfische) dürfen ohne schriftliche Erlaubnis durch den Vermieter gehalten werden.

Für alle anderen Tiere, insbesondere für Hunde und Katzen, benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung Ihres Vermieters. Die Genehmigung ist widerruflich, wenn Mitbewohner belästigt werden (z.B. Beißen oder lautes Gebell von Hunden).

Für gefährliche Hunde wird generell keine Hundehaltergenehmigung erteilt.